Wilde Welten 2020 - Tierwelten in Baden Württemberg

Zum Kalender "Wilde Welten 2020"

Große und kleine Entdecker stoßen überall auf Interessantes und Neues, denn wilde Welten finden sich nicht nur in Nationalparks, sondern oft direkt vor der Haustür. Um unsere heimischen Naturphänomene wiederzuentdecken, braucht es oft die Hilfe von Kennern. Wer weiß schon, wieviel buntes Leben in einer Streuobstwiese zuhause ist oder dass der Weißstorch heute wieder häufiger als noch vor hundert Jahren anzutreffen ist. Und Hand aufs Herz, ist nicht der Marderhund, der sich bei Gefahr tot stellt, für die meisten von uns ein unbekanntes Wesen? Auch unsere größte Raubkatze, der Luchs, führt sein Leben im Verborgenen. Das Monitoring bringt hier Licht ins Dunkel und hilft uns, seiner Lebens- und Verhaltensweise auf die Spur zu kommen. Warum der Fisch des Jahres auf den Namen Nase hört, wird bei seinem Anblick schnell deutlich. Leider ist die Nase vom Massenfisch zur Rarität geworden, war sie doch noch vor Jahrzehnten eine der dominierenden Arten in unseren Flüssen. Wanderhindernisse, fehlende Laichplätze und das hohe Aufkommen von Kormoranen sind nur einige Gründe für den bedrohlichen Rückgang dieser Art. Auch der sogenannte Donaulachs, der Huchen, macht sich im Ländle eher rar. Für uns ein Grund, diese faszinierenden Salmoniden vor der beeindruckenden Kulisse der Oberen Donau vorzustellen. Diese und weitere eindrucksvolle Beispiele aus der faszinierenden Tierwelt Baden Württembergs bietet der inhaltlich erweiterte Schulkalender durch die enge Zusammenarbeit von Fischern und Jägern an. Wer sich mit der Natur beschäftigen und sie Kindern vermitteln möchte, wird im Kalender und im inhaltlich erweiterten Wilde-Welten-Onlineangebot reichhaltig fündig.

Wilde Welten 2020

wildewelten14
1. Januar 2020

Die Wilden Welten

Ein Gemeinschaftsprojekt von LFVBW und LJV

LFVBW_Logo
Goethestraße 9, 70174 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 0711 252947-50
Fax: +49 (0) 711 252 947-99
Email: info@lfvbw.de

LJV_Logo
Felix-Dahn-Str. 41, 70597 Stuttgart
Telefon: +49 (0)711/26 84 36 0
Telefax: +49 (0)711/26 84 36 29

Kalenderblätter 2014

Sehen Sie hier die Kalenderblätter 2014

Kalenderblätter 2015

Sehen Sie hier die Kalenderblätter 2015

Kalenderblätter 2016

Sehen Sie hier die Kalenderblätter 2016

Kalenderblätter 2017

Sehen Sie hier die Kalenderblätter 2017

Kalenderblätter 2018

Sehen Sie hier die Kalenderblätter 2018