Wilde Welten 2019 - Tierwelten in Baden Württemberg

Zum Kalender "Wilde Welten 2019"

Große und kleine Entdecker stoßen überall auf Interessantes und Neues, denn wilde Welten finden sich nicht nur in Nationalparks, sondern oft auch direkt vor der Haustür. Um unsere heimischen Naturphänomene wiederzuentdecken braucht es oft die Hilfe von Kennern. Wer weiß schon, dass eine der größten Hasenpopulationen Baden-Württembergs ausgerechnet den Rosensteinpark in Stuttgart bevölkert oder dass der Lachs, der zum Fisch des Jahres gewählt wurde, still und leise in den Schwarzwald zurückgekehrt ist. Dank des Wiederansiedlungsprogrammes des Landesfischereiverbandes konnte in 4 von 7 Programmgewässern eine natürliche Verlaichung festgestellt werden. In diesen Zuflüssen des Rheins wurden über Jahre Jungfische aus der verbandseigenen Lachszuchtanlage eingesetzt. Allein in der Kinzig wurden jetzt 80 Heimkehrer gezählt. Diese und weitere eindrucksvolle Beispiele aus der faszinierenden Tierwelt Baden Württembergs bietet der inhaltlich erweiterte Schulkalender durch die enge Zusammenarbeit von Fischern und Jägern an. Wer sich mit der Natur beschäftigen und sie Kindern vermitteln möchte, wird im Kalender und im inhaltlich erweiterten Wilde-Welten-Onlineangebot reichhaltig fündig.

Wilde Welten 2018

Daniela Biet
17. Januar 2018
0

Die Wilden Welten

Ein Gemeinschaftsprojekt von LFVBW und LJV

LFVBW_Logo
Goethestraße 9, 70174 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 0711 252947-50
Fax: +49 (0) 711 252 947-99
Email: info@lfvbw.de

LJV_Logo
Felix-Dahn-Str. 41, 70597 Stuttgart
Telefon: +49 (0)711/26 84 36 0
Telefax: +49 (0)711/26 84 36 29

Kalenderblätter 2014

Sehen Sie hier die Kalenderblätter 2014

Kalenderblätter 2015

Sehen Sie hier die Kalenderblätter 2015

Kalenderblätter 2016

Sehen Sie hier die Kalenderblätter 2016

Kalenderblätter 2017

Sehen Sie hier die Kalenderblätter 2017